anticache

Forschungsreise Afrika 2015

02.12.2015


Im November 2015 machte sich ein ausgewähltes Team von Wissenschaftlern der TU München auf die Reise nach Afrika. In Ghana und Tansania wurde das Projekt an Universitäten präsentiert. Außerdem machten sich die Forscher einen persönlichen Eindruck von den Umständen vor Ort um ein wirklich bedarfsgerecht entworfenes Fahrzeug zu entwickeln. Zusätzlich wurden in beiden Ländern Datentracker in verschiedene Fahrzeuge eingebaut, um Mobilitätsdaten erfassen zu können. Diese Daten sollen Aufschluss geben über die Fahrprofile, nach denen das Fahrzeugkonzept ausgelegt werden soll. Die Fahrzeuge reichen von herkömmlichen Personenwagen bis hin zu einem Gefängnistransporter und einem Uni-Sammeltaxi. Die Datenauswertung erfolgt im Frühjahr 2016. Das Team ist jetzt schon gespannt auf die Ergebnisse.

Nähere Informationen zum Aufenthalt finden Sie hier.